Das ist eine Top-Verstärkung. Über den ASK Marienthal.

Von Christopher Schneeweiß. Erstellt am 15. Januar 2020 (01:00)

Der ASK Marienthal hat einen dicken Fisch an Land gezogen und mit Florian Kremser einen Goldgriff gelandet. Zweifelsohne wird der 31-Jährige viel Routine in das Gefüge des Tabellendritten der Gebietsliga SSO bringen.

Warum Kremser überhaupt am Transfermarkt landete? Freilich wäre der Mittelfeldregent auch noch für die Mannersdorfer in der Landesliga Gold wert gewesen. Ein Disput in der Kabine soll aber die Trennung hervorgerufen haben. Der Mantel des Schweigens hängt über das Thema. Das Zerwürfnis dürfte sich aber schon länger angebahnt haben. So rasch schmeißt der ASK keinen seiner Leithammel raus.

Fakt ist: Kremser zählt zu den lautstarken Spielern am Platz, teilt seine Mitspieler ein und feuert sie an. Führungsspieler seines Formats sind selten geworden. Marienthal kann sich glücklich schätzen, aber der Platz an die Tabellenspitze wird trotzdem sehr schwierig sein. Neun Punkte Rückstand auf Bad Fischau sind jede Menge Holz, da braucht Marienthal eine makellose Halbsaison, um ganz noch vorne springen zu können. Die Leopoldsdorfer auf Platz zwei liegen aber in greifbarer Nähe. Schlägt Kremser wie erwartet ein, sollte eine Rangverbesserung möglich sein.