Restsaison kann ein Bonus sein. über die Wiener Stadtliga.

Von Christopher Schneeweiß. Erstellt am 09. Juni 2021 (03:21)

Startschuss zur Wiener Stadtliga und für unsere beiden Vertreter Schwechat und Mannswörth ist die Zielrichtung klar. 1.) Die Spieler sollen die Restsaison unverletzt überstehen. 2.) Die Saison soll als Vorbereitung auf die neue Meisterschaft dienen.

Die restlichen Partien sind also eine Art Feldexperiment und somit ein Fingerzeig für die kommende Spielzeit. Während für die Vienna, Wienerberg und Sportunion Mauer die restliche Hinrunde ein heißer Aufstiegstanz wird, sieht sich der Rest der Liga im Testspielmodus.

Für die Trainer ist das freilich eine außergewöhnliche Situation, um an der Stabilität und Integrität einer Mannschaft zu basteln. Während sonst in der Sommervorbereitung das Urlaubsflair nicht abzustreiten ist, ist es dieses Mal anders: Eine Wiedereinstieg von 0 auf 100 mit abschließender Mini-Sommervorbereitung. Gerade für Teams wie Mannswörth, die am Kader kräftig herumgeschraubt haben, kann eine solche Extra-Einspielzeit ein großer Bonus sein.