Marktgemeinde feiert 20-jähriges Jubiläum. 1999 wurde Leopoldsdorf zur Marktgemeinde erhoben. Am Samstag wird dies groß gefeiert, eine Gedenktafel wird enthüllt.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 06. September 2019 (04:50)
Nicole Frisch
Beim Gemeindeamt wird anlässlich des Jubiläums eine Gedenktafel enthüllt.

Seit mittlerweile 20 Jahren hat die Gemeinde das Recht, einen Markt abzuhalten – mit dem Wochenmarkt tut sie dies auch regelmäßig. Grund dafür ist, dass Leopoldsdorf 1999 von der NÖ Landesregierung zur Marktgemeinde erhoben wurde. Die Idee dazu kam vom damaligen SP-Bürgermeister Erich Schmid.

Die Urkunde hat der damalige VP-Landeshauptmann Erwin Pröll allerdings erst zwei Jahre später übergeben – aus terminlichen Gründen, wie VP-Bürgermeister Fritz Blasnek erzählt.

Es wird groß gefeiert

Kommenden Samstag wird das Jubiläum der Markterhebung groß gefeiert. Gemeinsam mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wird um 17 Uhr eine Gedenktafel am Gemeindeamt enthüllt. Im Anschluss findet ein gemeinsamer Umzug zum Sicherheitszentrum statt, vorbei an Gebäuden wie der Volksschule oder dem Kindergarten, die in den vergangenen 20 Jahren errichtet wurden.

Der Veranstaltungsort war zunächst umstritten (die NÖN berichtete). Nun hat man sich dazu entschieden, sowohl die Festwiese als auch die Feuerwehrhalle zu nutzen. Das für die Veranstaltung vorgesehene Budget von 25.000 Euro wurde von der SP in einer Gemeinderatssitzung als zu hoch kritisiert. Laut Blasnek wird dies voraussichtlich aber aufgebracht werden.

Dafür steht auch das Programm beim Sicherheitszentrum. Nach dem offiziellen Festakt und Ehrungen erwartet die Besucher musikalische Darbietungen, eine Projektion sowie eine Lasershow.