"Rock the Field"-Festival musste abgesagt werden. An einem Ersatztermin wird derzeit gearbeitet.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 10. April 2020 (16:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
gre31rhi-leo-rockthefieldfestival-3sp_T30732348_19.jpg
Das für 16. Mai geplante "Rock the Field"-Festival muss verschoben werden.
Nicole Frisch

Dass bis Ende Juni keine Veranstaltungen stattfinden dürfen, wirkt sich auch auf das „Rock the Field“-Festival in Leopoldsdorf aus. Nach einem Jahr Pause hätte es am 16. Mai wieder stattfinden sollen. Der Festivaltermin, ebenso wie der Ersatztermin am 6. Juni, mussten nun abgesagt werden.

Mit den Vorbereitungen war der Kulturverein ARTgerecht, der das Festival organisiert, schon weit, intern stand bereits fest, welche Bands im Mai die Bühne auf der Festwiese gerockt hätten. Geplant war, das Festival heuer erstmals unter freiem Himmel abzuhalten. „Es ist schon deprimierend, aber wir machen das im Sinne der allgemeinen Gesundheit. Wir freuen uns schon, wenn das Festival zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden kann“, betont Petra Nitschmann von ARTgerecht.

Neuen Ersatztermin gibt es im Moment noch nicht. Man wolle abwarten und dann einen neuen Termin mit der Gemeinde suchen. Auch mit den Bands müsse dieser dann abgesprochen werden. „Wir versuchen, für Juli oder August einen Ersatztermin zu finden. Notfalls gehen wir auch in den September“, lässt Nitschmann wissen. Sollte kein Termin gefunden werden, wird das Festival ins nächste Jahr verschoben.

Vom Hauptsponsor BFBU, der Beratungsstelle für Brand- und Umweltschutz in Schwechat, gibt es bereits eine Zusage, den Verein auch beim Ersatztermin zu unterstützen. Ebenso vom Zwölfaxinger Autohaus Keglovits. „Das ist eine riesige Entlastung für uns“, unterstreicht Nitschmann.