Feuerwehr im Einsatz – Maibaum drohte zu brechen. Der erste Frühlingssturm 2021 hat es in sich. In Lanzendorf und Maria Lanzendorf sind die freiwilligen Feuerwehren im Einsatz.

Von Peter Gerber Plech. Update am 02. Mai 2021 (15:13)

Spektakulärer Feuerwehreinsatz in Maria Lanzendorf. Die heftigen Sturmböen, die am Sonntagvormittag weite Teile Niederösterreichs in ihrem Bann gehalten haben, sorgten für ein nicht alltägliches Eingreifen der Feuerwehr und der Straßsenmeisterei vor dem dem Gemeindeamt in Maria Lanzendorf.

Die Windböen zerrten heftig am hohen Maibaum und das am Freitag aufgestellte Symbol drohte unter den entfesselten Kräften der Natur zu brechen. Um durch einen Bruch eventuell entstehenden Schaden präventiv zu verhindern rückten die Feuerwehren Maria Lanzendorf und Lanzendorf sowie die Straßenmeisterei aus. In einer gemeinsamen Aktion wurde der Maibaum aus seiner Verankerung gehoben und vor dem Gemeindeamt auf den Boden gelegt. 

Zudem musste die Feuerwehr in Maria Lanzendorf abgebrochene Äste, defekte Werbetafeln und lose Bauteile auf Baustellen sichern.

Weil auch der Maibaum beim Volkshaus in Lanzendorf unter dem starken Winddruck zu brechen drohte, musste auch dieser durch die örtliche Feuerwehr umgelegt werden. Einen weiteren Einsatz hatte die Freiwillige Feuerwehr von Lanzendorf zu leisten. Im Dachbereich des Wohnhauses Untere Hauptstraße 29 (Dorfladen) mussten durch den Sturm gelockerte Dachziegel gesichert werden. Insgesamt standen von der Feuerwehr Lanzendorf 11 Mann mit drei Fahrzeugen während rund drei Stunden im Einsatz.