Fischerhütte bei Einbruch ausgeräumt. Hochwertige Hochseeangelruten und Elektrogeräte weg. Schaden: 16.000 .

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 23. Mai 2019 (04:17)
sdecoret/Shutterstock.com
Symbolbild

Schock für den Besitzer einer Fischerhütte an der Donau bei Mannswörth. Eigentlich sollte das auf Stelzen im Wasser stehende Gebäude ein Ort der Ruhe sein.

Doch das sollte bislang unbekannte Einbrecher nicht davon abhalten, in das Gebäude einzusteigen. Ein Nachbar bemerkte am Donnerstag die kaputte Eingangstür. Er alarmierte umgehend den Eigentümer. Dieser vergewisserte sich am nächsten Tag sofort selbst vom Schaden und rief schließlich die Schwechater Polizei.

Eingangstür wurde aufgebrochen

Laut Auskunft der Exekutive ließen die oder der Täter nicht nur sämtliche Elektrogeräte aus der Fischerhütte mitgehen, sondern auch das teils hochwertige Fischerequipment wie mehrere Hochseeangelruten im Wert von rund 8.000 Euro.

Der Gesamtschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen des Geschädigten auf immerhin rund 16.000 Euro belaufen. In die Fischerhütte gelangten der oder die Einbrecher, indem sie die Eingangstür, vermutlich mit einem Brecheisen, aufbrachen. Die Schwechater Kriminalbeamten übernahmen die Tatortarbeit und stellten mögliche Spuren im Gebäude sicher.