Gift-Dämpfe streckten zwei Arbeiter nieder. Die Männer wurden bei Tankreinigungsarbeiten am Areal der Firma Werfring ohnmächtig. Arbeitsinspektorat ermittelt.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 10. Mai 2017 (05:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Reinigung eines Kesselwaggons, wie er im Bild links zu sehen ist, wurde zwei Arbeitern am Montag zum Verhängnis.
NOEN, NÖN

Es hätte ein Routineeinsatz werden sollen. Ein Arbeiter sollte am Gelände der Firma Werfring im Industriepark Schwechat einen Kesselwaggon reinigen. Dafür stieg der 51-Jährige am Montag gegen 11 Uhr in den Tank.

Plötzlich wurde der Burgenländer ohnmächtig, sein ungarischer Arbeitskollege wollte ihm zu Hilfe eilen. Doch als der 32-Jährige den Tank bestieg, kippte auch er um. Die Betriebsfeuerwehr des Industrieparks rettete die zwei Verletzten schließlich aus dem Kesselwaggon. Laut ersten Erhebungen durch die Polizeiinspektion Wiener Straße dürfte es sich um eine Vergiftung durch Benzoldämpfe gehandelt haben. Das Arbeitsinspektorat wurde verständigt.

Die Männer mussten vom Notarzt intubiert und unter Beatmung ins Wilhelminenspital nach Wien gebracht werden. Seitens der Firma Werfring will man zum Unfall keinen Kommentar abgeben.