Fix: Statt „White Star“ entstehen 21 Häuser. Eigentümer Manfred Leiner gibt endgültiges Aus der Kult-Disco bekannt. Entscheidung fiel „schweren Herzens“.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 03. Mai 2018 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
gre19gb-rfi-marg-white star abriss-burgg
Gerald Burggraf

Nach fast einem halben Jahrhundert steht es nun fest: Das „White Star“ wird für immer verschwinden. Schweren Herzens hat sich Grundstücksbesitzer Manfred Leiner entschlossen, den legendären Partytempel abzureißen.

„Es gab viele Interessenten, auch für die Weiterführung als Disco. Aber ich hatte nie den Eindruck, dass dadurch etwas langfristiges, sprich Kontinuität, entstehen könnte“, so der Schwechater Baumeister im NÖN-Gespräch.

Stattdessen werden auf dem rund 9.000 m großen Areal insgesamt 21 Häuser entstehen.


Mehr dazu

Umfrage beendet

  • Tut es euch leid um die Disco "White Star"?