Der tägliche Verdruss mit dem Linienbus. Maria Lanzendorf: Keine Bushaltestelle aber regelmäßiger Busverkehr ärgert Anrainer in der Bahnstraße. Lösungssuche im Gange.

Von Peter Gerber Plech. Erstellt am 28. Dezember 2020 (06:50)
Der Postbus der Linie 215 als Leerfahrt beim Einbiegen in die Bahnstraße.
Peter Gerber Plech

Die Buslinie 215 endet, von Mödling kommend, vis-à-vis des Billa-Marktes auf der Hauptstraße. Um später die Rückfahrt in die Gegenrichtung antreten zu können fahren die Postbusse allerdings weiter, biegen in die Bahnstraße ein, wenden am Bahnhof und fahren über die Bahnstraße wieder zurück zur Haltestelle an der Hauptstraße.

Diese Leerfahrt wird von Montag bis Freitag 24 Mal, an Wochenenden 16 beziehungsweise 13 Mal notwendig. Zum Leidwesen einiger Anwohner der Bahnstraße. „Bei jeder Fahrt erzittern unsere Häuser. Und durch die engen Platzverhältnisse auf der Straße kommt es immer wieder zu heiklen oder gefährlichen Situationen mit Fußgängern oder Schulkindern“, ärger sich Anrainerin Monika Köck im NÖN-Gespräch.

Ursprünglicher Plan für Wende ging nicht auf

Eigentlich hatten der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) und das Busunternehmer Postbus die Haltestellen an der Wiener Straße als End- und Startpunkt der Linie 215 vorgesehen. Die Busse hätten die notwendige Wende über den Kreisverkehr bewerkstelligt sollen.

„Im Betrieb hat sich herausgestellt, dass der Bus die Zeit bis zur Abfahrt in der Haltestelle hat abwarten müssen. Dort hat der haltende Bus aber andere Linien behindert“, erklärt VOR-Pressesprecher Georg Huemer. Wegen fehlender Parkplätze für die Regionalbusse habe man jedoch keine sinnvolle Alternative erarbeiten können, bis auf die Wende in der Bahnstraße. Bis 11. Dezember 2021 wird das auch einmal so bleiben..

Für Christoph Lampert, grüner Vizebürgermeister und Obmann des Verkehrsausschusses, ist die direkte Busverbindung nach Mödling wichtig. „Die Situation ist uns bekannt. Die Gemeinde ist in ständigem Kontakt mit dem VOR und Postbus, und gemeinsam suchen wir die verträglichste Lösung“, betont der Politiker der Grünen.