ÖVP erklärt Koalition mit SPÖ für beendet. VP-Sprecher Stephan Roth wirft SP-Ortschef Peter Wolf Alleingänge vor und will nun auf ein freies Spiel der Kräfte setzen.

Von Birgit Samer. Erstellt am 28. März 2018 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Beim Neujahrsempfang 2015 noch in Einigkeit: VP-Vizebürgermeisterin Dagmar Madl, Ortschef Peter Wolf und Vizebürgermeister Michael Lippl (beide SPÖ)
Samer

Der Bundestrend scheint sich auf Gemeinde-Ebene fortzusetzen: Die ÖVP hat in der letzten Gemeinderatssitzung die Koalition mit der SPÖ für beendet erklärt. Mangelnde Koalitionstreue nennt VP-Sprecher Stephan Roth als Grund für den plötzlichen Schritt. SP-Bürgermeister Peter Wolf zeigt sich vom Schritt der ÖVP allerdings wenig beeindruckt.

 


Mehr dazu