Erstellt am 14. November 2012, 00:00

naca7 stellt CD vor. Neues Werk / Die Schwechater Band präsentiert am 17. November in der Felmayerscheune Schwechat ihr aktuelles Album „Hall Of Fame“.

 |  NOEN

SCHWECHAT / naca7, das Schwechater Quartett, das ihre Stilrichtung selbst als Airport Hardcore tituliert, präsentiert am 17. November ihr bereits viertes Album mit dem klingenden Namen „Hall Of Fame“. Die große Sause rund um den CD-Release findet standesgemäß in der Felmayer Scheune Schwechat (Beginn 20 Uhr) statt.

Wie schon auf den Vorgängeralben, bringt die Band auch bei „Hall Of Fame“ mit sehr hoher Qualität auf den Punkt, über welch breite Palette von musikalischen Stilmitteln und Liebe zum Detail sie verfügt.

Neben der unverkennbaren  Stimme von Birgit Denk, einer langjährigen Freundin der Band, tragen noch zahlreiche weitere Gastmusiker mit ihrem Können zum einzigartigen Gesamtwerk bei.  Der im naca7-Proberaumin Rannersdorf, im Tonstudio „Die Fleischerei“ und bei „Elephant Mastering“ in Rom entstandene Sound von „Hall Of Fame“ ist durchgehend abwechslungsreich und kräftig. Die Musiker verwandeln seit Jahren ihre Konzerte in eine Moshpit-Zone oder sogar in einen Headbanger-Himmel.

Das Artwork für die CD sowie Mechandising entsprang Christopher Schnells Hand, Christoph Königsmayr  von „Kingsize Pictures“ schoss die Pressefotos, Reinhard Gaza Moser rundet mit den Musikvideos das Gesamtpaket ab.

Das Werk wird über Acute Music veröffentlicht, der Vertrieb erfolgt durch Hoanzl. naca7 liefert mit „Hall Of Fame“ ein konsequentestes und gelungenstes Albun ab, voll mit har- ter und intelligenter Rock/Coremusik made in Rannersdorf.

Simon „Es-J“ Jahn (Gitarre), Christopher „Joe“ Schnell (Bass), Christian „Hochi“ Hochmuth (Gitarre) und Martin „Schützi“ Wagner (Drums).