Wertstoffzentrum Himberg eröffnet

Erstellt am 18. Januar 2020 | 04:45
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7794150_gre03rhi_sammelzentrum_himberg_foto_rud.jpg
Eröffneten das neue Sammelzentrum: Alt-Bürgermeister Erich Klein, Landtagsabgeordneter Gerhard Razborcan, AWS-Obmann Roman Stachelberger, AWS-Geschäftsführer Jürgen Maschl und Bürgermeister Ernst Wendl (alle SP).
Foto: Rudolf Schmied
Mit dem „Wertstoffzentrum Himberg“ soll auch die Zufahrt zur Müllentsorgung vereinfacht werden.
Werbung

2,3 Millionen Euro investierte der Abfallverband Schwechat (AWS) in die Errichtung des neuen Wertstoff-Sammelzentrums, das am vergangenen Samstag feierlich eröffnet wurde.

Auf dem rund 6.700 Quadratmeter großen Gelände in der Gutenhoferstraße wurden 18 Containerstandplätze – zwölf in der Halle, sechs im Außenbereich – errichtet. Mit dem neuen Sammelzentrum soll nicht nur die Kapazität der Müllsammlung adaptiert werden. Das alte knapp 20 Jahre alte Sammelzentrum war noch auf rund 2.500 Einwohner ausgelegt. Mittlerweile zählt Himberg mehr als doppelt so viele Bewohner.

Dazu kommt, dass schon heuer mit dem Umbau des Bahnhofs begonnen werden soll. Im Zuge dessen wird auch der Bahnübergang zur Rauchenwartherstraße für den Autoverkehr gesperrt.

Mit dem neuen Sammelzentrum bleibt nun den Bewohnern die Zufahrt über den Bahnübergang erspart.

Die Zufahrt zum neuen Sammelzentrum ist nur unter Vorweis einer AWS-Card, die allen Haushalten zugestellt wurde, möglich.

Werbung