Allard folgt Kolber als Vize-Feuerwehrchef. Ortschef Martin Kolber legt sein Amt als Vizekommandant zurück. Ihm folgt nun Florian Allard, der zuvor Verwaltungsleiter war.

Von Max Stepan. Erstellt am 17. Juli 2021 (05:34)
440_0008_8122962_gre28rfi_rauch_allard_vize_kommandant.jpg
Ortschef Martin Kolber (ÖVP), Kommandant-Stellvertreter Florian Allard, Kommandant Daniel Kolber und Verwalterin Birgit Kolber.
Gemeinde Rauchenwarth

Seit Anfang Juli ist Martin Kolber Bürgermeister in Rauchenwarth und übernahm somit nach elf Jahren das Amt von Ex-Ortschef Ernst Schüller (beide ÖVP). Gleich zu Beginn machte Kolber klar, dass er sich voll und ganz dem Bürgermeisteramt widmen werde. „Deshalb habe ich mich dazu entschieden, mein Amt als Vizekommandant bei der Feuerwehr abzulegen. Beide Ämter gleichzeitig auszuüben wäre nicht schaffbar“, erklärte Kolber im Gespräch mit der NÖN.

Aus diesem Grund wurde der Vizekommandant im Rahmen einer Wahl neu gewählt. Insgesamt waren 27 Florianis aus Rauchenwarth stimmberechtigt. Mit 22 Stimmen wurde Florian Allard mehrheitlich gewählt und ist damit neuer Vizekommandant, 5 Stimmen waren ungültig.

Seit 17 Jahren bei der Feuerwehr

Allard bringt in sein neues Amt als Vize-Feuerwehrchef viel Erfahrung mit, seit 17 Jahren ist er bei der Feuerwehr tätig. „Wir freuen uns, dass Florian Allard nun die Verantwortung übernommen hat. Er ist bereits sehr lange bei uns dabei“, betont Kommandant Daniel Kolber.

Vor der Wahl war Allard unter anderem auch fünf Jahre als Leiter des Verwaltungsdienstes tätig, dieses Amt wird nun von Birgit Kolber übernommen. „Ich wünsche meinem Nachfolger viel Erfolg und alles Gute in seinem neuem Amt“, sagt Ortschef Kolber.

Neben seiner neuen Tätigkeit als Vizekommandant ist Allard auch bei der Gemeinde als SPÖ-Gemeinderat und Zivilschutzbeauftragter tätig.