Maschl ist jetzt Chef der Gemeindevertreter. Sozialdemokratischer Gemeindevertreterverband für den Bezirk Schwechat formierte sich neu. Verabschiedung von Mandataren.

Erstellt am 30. Mai 2015 (05:10)
NOEN, Andreas Fussi
Ehrengast Rupert Dworak mit dem neuen Vorstand des GVV Bezirk Schwechat: Erika Sikora, Vorsitzender Jürgen Maschl, Peter Komarek und SPÖ-Bezirksobmann Gerhard Razborcan.

Der Bezirksverband Schwechat der Sozialdemokratischen Gemeindevertreter führte nach der Gemeinderatswahl im Jänner die nötige Konferenz durch, um den Bezirksvorstand neu zu bestellen und einige Funktionen neu zu besetzen. Da dieses Gremium immer alle fünf Jahre zusammenkommt, war Hannes Fazekas noch als Vorsitzender geführt und Gerhard Frauenberger als Stellvertreter.

„Der Bezirk Schwechat ist mit zehn SPÖ Bürgermeistern besonders gut aufgestellt. Wir sind für die bevorstehenden Herausforderungen unserer stark wachsenden Region gut gerüstet. Die Zukunft erfordert die Auseinandersetzung gerade mit infrastrukturellen Themen wie Verkehr, öffentlichem Verkehr, Kinderbetreuungseinrichtungen, Schulen und Wohnen. Diese sind zutiefst sozialdemokratische Anliegen, für die wir uns einsetzen werden, um eine Verbesserung für die Menschen unserer Region zu erreichen“, so SPÖ Bezirksvorsitzender LAbg. Gerhard Razborcan zur Eröffnung.

Klare Visionen für Weiterentwicklung der Gemeinden

Ehrengast und Referent Rupert Dworak, Präsident des GVV NÖ unterstrich die gute politische Arbeit der Kommunalpolitiker im Bezirk Schwechat: „Wir haben klare Visionen wie sich unsere Gemeinden weiterentwickeln und stellen weiterhin den Anspruch unsere Gemeinden noch lebenswerter zu machen.“ Er sparte aber auch nicht mit Kritik aufgrund des allgemeinen schlechten Abschneidens der SPÖ bei den Gemeinderatswahlen. Hier gelte es vor allem die Nichtwähler künftig zu erreichen. „Die Zufriedenheit der Menschen in den Gemeinden geben uns Recht, schließlich sind laut Umfragen 86% der Bevölkerung mit ihrer Gemeinde ‚zufrieden‘ oder ‚sehr zufrieden‘“, erklärte Dworak.

Bei der Wahl wurde Schwadorfs Bürgermeister Jürgen Maschl mit 100 Prozent zum neuen Vorsitzenden gewählt. „Ich fühle mich geehrt als jüngster Bürgermeister des Bezirks zum Vorsitzenden gewählt worden zu sein. Wir haben ein tolles Team und sind gut aufgestellt. Jetzt geht es daran, in den Gemeinden weiterhin gute Arbeit zu leisten“, bedankt sich der neue Vorsitzende.

Am Ende der Konferenz wurden die aus den Gemeinderäten ausgeschiedenen Mandatare für ihr kommunalpolitisches Engagement geehrt.

Nach dem offiziellen Teil hatten die alten und neuen Kommunalpolitiker die Chance, sich informell auszutauschen.