Videobotschaft der Fischamender "Heiligen Drei Könige". Statt den Wirtschaftstreibenden persönlich einen Besuch abzustatten, rufen Pfarrer Ivica Stankovic, Bürgermeister Thomas Ram sowie die Stadträte Gerald Baumgartlinger und Michael Burger (Liste RAM) online zum Spenden auf.

Von Stefanie Cajka. Erstellt am 07. Januar 2021 (10:59)
Sozialstadtrat Michael Burger, Wirtschaftsstadtrat Gerald Baumgartlinger, Pfarrer Ivica Stankovic und Bürgermeister Thomas Ram.
Stadtgemeinde Fischamend

Anläuten, singen, Spenden sammeln – am 6. Jänner ist in Fischamend normalerweise viel los, wenn die Kinder als Sternsinger durch die Gemeinde ziehen.

In den vergangenen Jahren hat sich auch die Tradition entwickelt, dass Pfarrer Ivica Stankovic sowie Bürgermeister Thomas Ram (Liste RAM) und weitere Vertreter der Stadtgemeinde als "Heilige Drei Könige" unterwegs sind, um bei Wirtschaftstreibenden Spenden für den guten Zweck zu sammeln. 

"Leider ist auch bei diesem Fest alles anders, deshalb haben wir uns für eine Videobotschaft entschieden", erklärt Ram. So schlüpften der Pfarrer, der Bürgermeister und die beiden Stadträte Gerald Baumgartlinger und Michael Burger in die Kostüme der "Heiligen Drei Könige" und riefen die Fischamender Bevölkerung und Betriebe online zum Spenden auf. 

Spenden ist aber auch in der Kirche möglich: Bis 17. Jänner liegen in der Kirche St. Michael neben der Spendenbox auch Kreide und Segenskleber für den Dreikönigstag auf. Außerdem warten Informationen, wofür das gesammelte Geld gespendet wird.