App zeigt schönste Spazierrunden in Region. Fischamend: Mit einer App soll man bald die schönsten Spazierrunden der Region erkunden können. Die Route für Fischamend steht schon fest.

Von Stefanie Cajka. Erstellt am 12. September 2020 (04:08)
Adalbert Melichar ist für seine historischen Spaziergänge bekannt.
privat

 Die historischen Spaziergänge mit Adalbert Melichar sind ein kultureller Fixpunkt in Fischamend. Vor Kurzem ging es erneut durch die Stadt – allerdings dieses Mal im Zuge eines neuen Projekts, bei dem die Erstellung einer Handy-App für die schönsten Spazierrouten in Fischamend und Umgebung geplant ist.

Umgesetzt wird das Projekt „Carnuntiner und Marchfelder Ortsspaziergänge“ unter der Leitung der „Donau Niederösterreich Tourismus GmbH“. Margit Neubauer, Leiterin des Regionalbüros in der Tourismusregion Römerland Carnuntum-Marchfeld zufolge sei dies eine neue, moderne Art der Inszenierung von Wander- und Spazierwegen. Konkret soll in allen teilnehmenden Gemeinden eine Spazierroute festgelegt werden, die mithilfe der App, die wie ein Audioguide funktioniert, selbstständig erkundet werden kann.

Geschichten, Sagen und Fakten schnell erklärt

An geeigneten Stellen entlang der Strecke soll es Audioerklärungen zu Sehenswürdigkeiten, aber auch zu Sagen oder Begebenheiten geben.

Ein Fixstarter in der Region ist neben Bad Deutsch Altenburg, Bruck und Petronell eben auch Fischamend. „Es gibt bei uns viele wunderschöne Plätze zu entdecken“, lautet Kulturstadträtin Astrid Taschners (RAM) Begründung, warum Fischamend an diesem Projekt teilnimmt.

Die Route in Fischamend folgt laut Melichar dem sogenannten „Mühlenweg“. Start ist beim Fischaturm, danach geht es über die Fischabrücke bis hin zur Apotheke. Der Weg verläuft dann über die Kleinneusiedler Straße und weiter durch die Kleine Au. Danach führt die Gregerstraße über die Enzersdorfer Straße zum Mühlenstein am Getreideplatz. Die Infos mit Fakten, Sagen und Geschichten über Fischamend, die in der App abzurufen sein werden, stellt Melichar zusammen. Diese werden dann für das Projekt überarbeitet und eingesprochen.