Baustart für neue Volksschule nach Frost-Ende

Erstellt am 15. Januar 2020 | 04:36
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7784587_gre02gb_rann_modell_neue_volksschule_fr.jpg
Die bestehende Neue Mittelschule am Frauenfeld (links im Bild) bekommt mit der Volksschule einen Nachbarn.
Foto: Stadtgemeinde
Am Frauenfeld entsteht gegenüber der Neuen Mittelschule ein Gebäude für 18 Klassen. Das ambitionierte Ziel: Am 1. September 2021 soll bereits alles fertig sein.
Werbung

Die Mühlen in Gemeinden mahlen manchmal langsam. So auch im Fall der neuen Volksschule am Frauenfeld, immerhin fiel der einstimmige Grundsatzbeschluss, das Bildungsgebäude zu errichten, bereits im Juli 2017.

„Sobald die frostigen Tage vorbei sind, wird mit den ersten Arbeiten gestartet“, lässt Baustadtrat Simon Jahn (Grüne) wissen. Der entscheidende Beschluss dafür fiel in der vergangenen Gemeinderatssitzung mit der Vergabe sämtlicher Gewerke an die jeweiligen Bestbieter. Dass es dafür mehr als zweieinhalb Jahre brauchte, liegt jedoch ausschließlich an den Vorgaben der NÖ Gemeindeordnung. Denn darin ist festgehalten, dass jeder Projektschritt – vom Grundsatzbeschluss über die Auswahl des Architekten bis zu Ausschreibung der Arbeiten und schließlich deren Vergabe – einzeln im Gemeinderat beschlossen werden muss. Und das dauert eben.

Doch nun steht der Errichtung der neuen Volksschule, die auf 18 Klassen ausgelegt sein wird, nichts mehr im Wege. Für die Realisierung der dringend notwendigen Bildungseinrichtung nimmt die Stadtgemeinde knapp 13 Millionen Euro (davon 1,7 Millionen als Reserve) in die Hand. Wobei der Löwenanteil an das burgenländische Unternehmen „Held & Francke“ gehen wird. Neben den Baumeisterarbeiten sicherte sich der Konzern noch weitere Gewerke wie die Bodenlegearbeiten oder die Gestaltung der Außenanlagen um insgesamt rund 5,1 Millionen Euro.

Der Zeitplan für das Megaprojekt ist laut Baustadtrat Jahn „ambitioniert, aber möglich“. So soll die Volksschule, die jene in Rannersdorf ersetzt, mit September 2021 eröffnen.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Seid ihr mit dem Angebot an Schulen und Kinderbetreuung in Schwechat zufrieden?