Schwerer LKW-Unfall auf der S1 . Am Dienstagnachmittag musste die Freiwillige Feuerwehr Schwechat zu einer LKW Bergung auf der S1 im Bereich der Abfahrt Raststation Rannersdorf ausrücken.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 29. Juli 2020 (08:09)

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde unverzüglich der verletzte Fahrer durch einen Notfallsanitäter der Feuerwehr Schwechat bis zum Eintreffen des Rotes Kreuz Niederösterreich notfallmedizinisch versorgt, sowie ein zweifacher Brandschutz aufgebaut. Zeitgleich wurde die Alarmstufe auf "Schwere Bergung" erhöht und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling mit der Kran-Bereitschaft angefordert.

Gemeinsam mit einem zweiten Kran einer Fachfirma konnte der LKW geborgen und abtransportiert werden.

Während der Arbeiten musste ein Teil der Mannschaft zu einer technischen Hilfeleistung abrücken, hier galt es eine verletzte Person mit der Teleskopmastbühne zu retten.

Für die Dauer der kompletten Berge- und Aufräumarbeiten musste die Abfahrt durch die ASFINAG und die Polizei Niederösterreich in beide Richtungen gesperrt werden.