Tolle Erfahrungen bei der Musical-Inszenierung. Nina Langheinrich und Martin Handler sind Teil des Ensembles der Komödie „3 und 1/2 Diven“ im Wiener Metropol.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 19. Oktober 2019 (05:53)
Alex List
Nina Langheinrich (2.v.l.) und Martin Handler (2.v.r.) sind Teil der Musicalproduktion „3 und 1/2 Diven“ im Wiener Metropol.

Im Wiener Metropol steht derzeit das Musical „3 und 1/2 Diven“ auf dem Spielplan. In dieser Inszenierung wirken auch die zehnjährige Nina Langheinrich aus Leopoldsdorf und der elfjährige Martin Handler aus Maria Lanzendorf mit.

Zum Musical gekommen sind beide über die Direktorin der Volksschule Lanzendorf. Diese hat im Radio gehört, dass für eine Musicalproduktion ein zartes Mädchen gesucht wird. Die Beschreibung passte perfekt auf Nina, die noch dazu gerne singt. Bei Volksschulaufführungen hat sie auch schon Bühnenerfahrung sammeln können. Über Ninas Mutter hat Martin erfahren, dass auch noch ein Bursche gesucht wird. „Wir haben dann kurze Videos von mir geschickt und eine Woche später haben sie uns gesagt, dass ich dabei bin“, erzählt Martin.

Das Musical „3 und 1/2 Diven“ ist zwar eine Komödie, behandelt aber auch ein ernstes Thema, nämlich Mobbing und Ausgrenzung. Beide haben bei dem Musical tolle Erfahrungen gemacht. Für Nina waren die Proben zwar sehr anstrengend, am Ende haben sie sich aber ausgezahlt. „Es war eine tolle Erfahrung und ich würde gerne bei weiteren Musicals mitmachen“, betont sie. Martin war am Anfang nervös, das Gefühl, auf der Bühne zu stehen, beschreibt er aber als schön. „Man muss sich trauen und darf keine Angst vor Singen und Tanzen haben“, meint er.

Das nächste Mal im Wiener Metropol zu sehen sind die beiden Musicaldarsteller am 17. November um 18 Uhr.