Schlange "begleitete" FF Schwechat zu Einsatz auf A4

Am späten Montagabend wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Schwechat und Mannswörth zu einer Menschenrettung auf die A4 (Ostautobahn) alarmiert.

Erstellt am 29. Juni 2021 | 10:16
Schwechat Menschenrettung A4, Schlange wird zu unfreiwilligem Mitfahrer
Foto: FF Schwechat

Vor Ort gab die als erstes eingetroffene Feuerwehr Mannswörth an alle nachrückenden Kräfte Entwarnung; die betroffene Person war bereits von der Polizei aus dem Fahrzeug befreit worden. Für einen Mitfahrer hatte sich die Einsatzfahrt der Schwechater FLorianis allerdings besonders spannend gestaltet ...

Nach Pool-Rettung blieb keine Zeit

Kurz vor dem Alarm auf die Autobahn waren Teile der Feuerwehr Schwechat bei einer Tierrettung beschäftigt. Eine Ringelnatter hatte sich in den Zulaufschacht eines Pools verirrt und konnte diesen eigenständig nicht mehr verlassen.

Mit der Hilfe von einigen Kübeln Wasser lockten die FF-Leute die Schlange durch die Düse heraus, das Reptil wurde anschließend mit einem Kescher eingefangen und in einen speziellen Schlangensack von Bee-safe - Sicherheit im Tierrettungseinsatz verbracht.

Da die Einsatzkräfte aber über Funk über den Einsatz auf der A4 informiert wurden, blieb keine Zeit das Tier unverzüglich wieder auszusetzen. "Kurzerhand wurde die Schlange sicher im Fahrzeug verstaut und der Einsatz auf der A4 angefahren", berichtete die FF in einer Aussendung am Dienstag. Letztlich konnte die unversehrte Natter in der Nähe der Schwechat aber wieder in ihrer natürlichen Umgebung ausgesetzt werden.