Rote Druck-Hilfe im Homeschooling

Schüler ohne eigenen Drucker können Unterlagen an SPÖ senden und ausdrucken lassen. Abholung von Montag bis Donnerstag zwischen 18 und 18.30 Uhr im KommZentrum in der Gladbeckstraße möglich.

Erstellt am 01. Dezember 2020 | 03:57
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
KommZentrum SPÖ Schwechat.JPG
Hier im Kommunikationszentrum der SPÖ in der Gladbeckstraße können die ausgedruckten Unterlagen abgeholt werden.
Foto: Google Street View

„Für viele Familien ist Homeschooling eine finanzielle Herausforderung“, weiß David Stockinger. Der Stadtparteichef und seine SPÖ haben daher eine Initiative gestartet, die „zumindest eine kleine Hilfestellung“ in der für viele schwierigen Coronazeit sein soll.

So bieten die Sozialdemokraten Schülern, die keinen Drucker zu Hause haben, ein kostenloses Druckservice im Kommunikationszentrum in der Gladbeckstraße an. Dafür müssen die Unterlagen lediglich an spoe.schwechat@gmail.com gemailt werden. Zudem braucht es eine kurze Info über den Facebook-Messenger, wie Stockinger betont.

Idee entstand in Online-Klubsitzung

Die Unterlagen können dann von Montag bis Donnerstag zwischen 18 und 18.30 Uhr im Komm-Zentrum abgeholt werden. „Die Idee ist in einer Online-Klubsitzung entstanden“, berichtet der Parteichef, der die Aktion mit Gemeinderat David Oppenauer betreut. 

Bisher konnten zwölf "Druckaufträge" abgearbeitet werden. Und: "Unser Angebot kommt recht gut an, es wird auch fleißig gelikt und geteilt", freut sich Stockinger. Das Druckservice will die SPÖ solange aufrecht erhalten, solange "Homeschooling" die Regel von der Ausnahme ist, hält der Stadtparteivorsitzende fest.