Schöpfung als gute Wahl. Unterwaltersdorf / Am Samstag vergangener Woche fand im Don Bosco Gymnasium das Gründungskonzert des Symphonischen Orchesters Camerata Carnuntum statt.

Erstellt am 16. April 2014 (23:59)
NOEN, den Dulk
Ein klangvolles Orchester "Camerata Carnuntum", ein stimmgewaltiger "Projektchor Schöpfung", Andrea Maria Pitzer - Sopran, Gernot Heinrich - Tenor, Gerd Kenda - Bass, Leo Wittner - Dirigent. Foto: den Dulk
Unter der Leitung von Leo Wittner aus Gramatneusiedl wurde ein doch recht feines Orchester aufgebaut, das sich mit einem so großen Werk, wie Joseph Haydns „Die Schöpfung“ bislang allerdings noch nicht konfrontiert sah.

Und es war doch sehr mutig von Leo Wittner, dieses Werk mit seinem Ensemble in Angriff zu nehmen. Aber was soll man sagen; das Ergebnis konnte sich hören lassen.

Konzert als festliche Angelegenheit

Angemessen agiert haben die Solisten Andrea Maria Pitzer als Gabriel, Gernot Heinrich als Uriel und Gerd Kenda als Raphael. Als wirklich sehr gut stellte sich der Projektchor Schöpfung heraus, der mit Sängerinnen und Sängern verschiedener Chöre rund um den Neusiedler See besetzt ist.

Da das Konzert nicht nur als Gründungskonzert, sondern auch anlässlich der „100 Jahre Studienheim Maria-Hilf“ eine festliche Angelegenheit war, war das Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn eine sehr gute Wahl. Und genau so hat’s auch das Publikum gesehen und mit Standing Ovations gedankt.