Finale Bauphase in der Himberger Straße. Die Gemeinde investierte rund 55.000 Euro für die Nebenanlagen in der Himberger Straße.

Von Raimund Novak. Erstellt am 13. Juni 2019 (04:30)
privat
Kündigen die finalen Sanierungsarbeiten mit Ende Juni an: Franz Rupp, Günter Deussner, Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger, Bürgermeister Jürgen Maschl, Straßenmeisterei-Chef Felix Böhm und Markus Hof.

Wie bereits berichtet, wurde in der Himberger Straße die Hauptwasserleitung samt aller Hausanschlüsse durch die EVN-Wasser erneuert. Die Fahrt durch diesen Straßenabschnitt war nur Anrainern und Bussen gestattet. Mittlerweile hat auch die Gemeinde ihre Arbeiten durchgeführt.

So wurden um rund 55.000 Euro Nebenanlagen wie Gehsteige und Hauseinfahrten saniert. „Zum Teil gab es Bodensetzungen, die tiefe Lacken verursachten“, spricht SP-Bürgermeister Jürgen Maschl von einem einst desolaten Zustand des Straßenabschnittes. Am 24. Juni erfolgen die Abschlussarbeiten. Diese finalen Belagsarbeiten, durchgeführt von der Straßenmeisterei Bruck, werden wenige Tage in Anspruch nehmen. Zu dieser Zeit wird die Fahrbahn dann wieder gesperrt sein.