Parkplatz-Chaos soll schon bald gelöst sein. Eigene Stellfläche für Schwadorfer Kulturhaus-Mieter und 19 zusätzliche öffentliche Parkplätze geplant. Kosten: 175.000 Euro.

Von Raimund Novak. Erstellt am 18. September 2020 (04:34)
Schotterplatz ade! Gustav Weber, Ortschef Jürgen Maschl und Christian Staller glauben an das Konzept in der Spitalgasse, dass Anrainern künftig die Suche nach einem geeigneten Parkplatz ersparen soll.
:privat

Die Parkplatznot rund um das Kulturhaus Dr.‘s Garten sorgt vor allem bei Veranstaltungen für Probleme. Das Schotterareal in der Spitalgasse befindet sich im Besitz der gemeindeeigenen Gesellschaft „Schwadorfer Grundverwertung GmbH“  und wird kostenfrei zur Verfügung gestellt, um mehr Parkraum zu gewährleisten.

Die neuen Wohnbauten sorgen trotz Garagen für einen zusätzlichen Bedarf an Stellflächen. Auch die Staubentwicklung sorgt für Kritik. Beide Probleme sollen bald der Vergangenheit angehören: Ein von der Grundverwertungsgesellschaft ausgearbeitetes Konzept sieht unter anderem zwölf Privatparkplätze für das Kulturhaus vor. Diese werden mit einem Schranken versperrt. „Jene, die das Kulturhaus mieten, bekommen dafür den Schlüssel“, erläutert Bürgermeister Jürgen Maschl (SPÖ).

Die restliche Fläche wird erweitert, asphaltiert und mit Rasengittersteine ausgestattet. Zudem werden die Stellplätze markiert und durch eine Einbahnregelung erreichbar. „Somit ergeben sich um 19 Parkplätze mehr als zuvor“, informiert Maschl, dass 49 öffentliche Pkw-Abstellplätze geschaffen werden. Kostenpunkt: 175.000 Euro. Die Bauarbeiten sind bereits gestartet und sollen in einem Monat abgeschlossen sein.

Die Geschäftsführer der Gemeinde-Gesellschaft, Vizebürgermeister Gustav Weber und der Gemeinderat Christian Staller (beide SPÖ) betonen: „Die Erweiterung stellt das Maximum an vorhandener Fläche da. Mehr Grünraum wollen wir nicht mehr umwidmen.“ Der Parkplatz wird beleuchtet und mit Bäumen beschattet.