Arztduo arbeitet an Gesundheitszentrum

Projekt zu 98 Prozent fix. Allgemeinmediziner wollen Erst-Anlaufstelle für Patienten sein und Ambulanzen entlasten.

Erstellt am 09. Mai 2018 | 06:00
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Arzt Doktor Mediziner Symbolbild
Foto: Symbolbild

Knapp ein Dreivierteljahr arbeite man bereits daran. SP-Bürgermeisterin Karin Baier gab im Rahmen des roten Fackelzugs vergangene Woche erste Hinweise auf eine medizinische Neuversorgung in der Braustadt.

Anzeige

So soll ein Primär-Versorgungszentrum (PVZ) eingerichtet werden. Dabei handelt es sich um eine Ergänzung zu den bestehenden – und oft heillos überfüllten – Spitalsambulanzen als erste Anlaufstelle für Patienten. Zu 100 Prozent fix sei aber noch nichts, hielt die Stadtchefin fest.

Federführend sind in diesem Fall die Schwechater Ärzte Robert Grubmüller und Martin Ruttner.


Mehr dazu