Schwechat

Erstellt am 11. Januar 2017, 05:59

von Susanne Müller

Brand: Von Haus blieb nur eine Ruine. Schwechater Feuerwehr war bis zum Morgen mit den Löscharbeiten beschäftigt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Das Haus stand zu Beginn des Löscheinsatzes bereits in Vollbrand.  |  Feuerwehr Schwechat

Dramatische Szenen spielten sich in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Schwechater Hammerbrotgasse ab. Kurz nach 22 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Schwechat und Schwechat-Rannersdorf zu einem Wohnhausbrand in eine Wohnsiedlung alarmiert. Schon bei der Anfahrt sahen die Einsatzkräfte eine dichte Rauchsäule aufsteigen.

Das Haus stand binnen kürzester Zeit im Vollbrand. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der Printausgabe der Schwechater NÖN.