Dreist: Spendenaktion als Vorwand für Diebstahl. Junge Frau gibt vor, Spenden zu sammeln, und bestiehlt 91-Jährigen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. Januar 2019 (04:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Geldbörsendiebstahl Geldbörse Dieb Geldbörsendieb Diebstahl Symbolbild
Symbolbild
Ditty_about_summer/Shutterstock.com

Am Hauptplatz wurde ein 91-jähriger Wiener vergangene Woche von einer jungen Frau angesprochen. Sie gab vor, für eine Organisation Spenden zu sammeln. Als der 91-Jährige seine Brieftasche herausholte, legte die vermeintliche Spendensammlerin ein Spendenformular geschickt über die Geldbörse und langte zu.

Etwa 800 Euro konnte sie so ergaunern. Als der Pensionist den Diebstahl bemerkte, erstattete er sofort Anzeige. Er beschrieb die Täterin als etwa 18 Jahre alt, zwischen 1,55 und 1,60 Meter groß, mit schwarzen Haaren und mit einer dunklen Jacke gekleidet. Die Polizei ermittelt.