Echt’n-Punschrekord brachte 8.500 Euro für Leon. Der Schwechater Motorradclub schenkte zugunsten des Neunjährigen aus. Nun wurde Reinerlös übergeben.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 28. Dezember 2018 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Neben der Spendensumme von 8.500 Euro durfte sich Leon noch über ein „Die Echt’n“-Kapperl, eine Grafik seines Traumes, die Route 66 zu bereisen, freuen.
privat

Bereits der im Vorjahr erreichte Reinerlös aus dem Punschstand des Schwechater Motorradclubs „Die Echt’n“ war mit 6.800 Euro ein neuer Rekord. „Es hätte niemand gedacht, dass man dieses Ergebnis noch einmal erhöhen kann“, erzählt Präsident Andreas Sterba.

Doch der Rekord sollte heuer erneut fallen. „Wir konnten das Unmögliche doch möglich machen“, freut sich Sterba. Denn beim Benefiz-Punschstand am 23. November konnten die Biker beachtliche 8.000 Euro für Leon (9), der seit seiner Geburt in Rollstuhl sitzt, einnehmen.

Am Freitag vor Weihnachten stand die Spendenübergabe an Leons Familie am Programm. Natürlich mit Punschausschank. „Maximilian Spitzer vom Café Maximilian hat uns seine Hütte und den Punsch zur Verfügung gestellt. So kamen am Übergabeabend noch einmal 500 Euro zusammen“, erzählt der Präsident. Damit überreichten Sterba & Co. Leon und seiner Familie insgesamt 8.500 Euro. „Bei der Übergabe gab es tosenden Applaus und auch ein paar Freudentränen“, so der Bikerchef.

Zusätzlich überreichten die „Echt’n“ einen Gutschein für einen Kurzurlaub am behindertengerechten Bauernhof der Familie Unger in der Steiermark. „Einer unsere Mitglieder ist dort Stammgast und hat von Leon erzählt. Sie wollten sofort auch helfen“, erklärt Sterba.