Jugendlichen bei Raub Pistole an die Schläfe gehalten. Vier Jugendliche von einem Trio am Spielplatz im Rathauspark ausgeraubt. Täter nahmen Geld und Handys mit.

Erstellt am 29. November 2017 (05:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7111163_gre48gb_swe_raubueberfall_rathauspark_n.jpg
Bei dieser Schaukel wurden die Jugendlichen überfallen.
NÖN

Am Freitag, kurz vor Mitternacht, ereignete sich am Spielplatz im Rathauspark ein bewaffneter Raubüberfall: Vier Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren, darunter ein Mädchen, haben sich eigentlich im Park getroffen und gemütlich miteinander getratscht, als plötzlich ein Trio auftauchte.

Eine der drei Personen soll eine Maske der berühmt-berüchtigten Hackervereinigung „Anonymus“ getragen und sofort eine Pistole gezückt haben. Dann ging dem Bericht der Betroffenen zufolge alles ganz schnell. Der Maskierte bedrohte die Jugendlichen und forderte kurzum Geld und Handys. Dabei hielt er einem Jugendlichen sogar die Faustfeuerwaffe direkt an den Kopf. Geschockt rückten die Opfer das Geld und die Mobiltelefone heraus. Danach ergriff das unbekannte Trio die Flucht.

Obwohl die Schwechater Polizei sofort verständigt wurde und augenblicklich eine Fahndung einleitete, konnten die Flüchtigen unerkannt das Weite suchen. Nun bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise, die jederzeit via Polizeinotruf gemeldet werden können.