Konzert: "Rats“ als Animateure

Erstellt am 12. April 2018 | 04:41
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7220780_gre15ku_the_rats_are_back.jpg
Norbert Oberhauser, Eric Papilaya und Volker Piesczek rackerten drei Stunden, um das Publikum in Stimmung zu bringen.
Foto: Havelka
Bei Galadinner-Atmosphäre mühte sich das Promi-Ensemble „The Rats are back“ im Multiversum um ausgelassene Stimmung.
Werbung

Die Kluft war kaum zu überwinden: Im Saal große runde Tische im Stile eines Gala-Dinners, davor schaffte eine große Parkett-Tanzfläche ordentliche Distanz zur Bühne, und auf der rissen sich Norbert Oberhauser, Eric Papilaya, Volker Piesczek und Pepe Schütz als „The Rats Are Back“ förmlich die Haxn aus, um das Publikum zum Swingen zu bringen.

Da verebbten auch die wiederholten Ausflüge der Bühnenstars ins Publikum zumeist in Lethargie der Gäste.

Unbestritten ist die Qualität der Show, die das Ensemble am vergangenen Freitag im Multiversum ablieferte: Norbert Oberhauser machte als Double von Michael Bublé ebenso grandiose Figur wie Eric Papilaya als Interpret von Sammy Davis Jr. Volker Piesczek stellte mit aufgesetztem Dauer-Grinser seine Fitness unter Beweis und eilte mehrmals zu seiner Gattin Eva Glawischnig, um diese (fast demonstrativ) zu küssen. Zumindest stimmlich stellte an dem Abend auch Julie Leonheart, Gattin von Eric Papilaya, ihre Qualitäten unter Beweis.

Werbung