Beide Unfall-Lenker waren fahrunfähig. Der folgenschwere Unfall gestern Montag ist um eine Facette reicher, wie das Landespolizeikommando NÖ heute bekannt gab.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 13. November 2018 (14:12)
LPD NÖ

Wie berichtet war eine Pkw-Lenkerin (34) mit ihrem Mercedes auf das Bankett geraten, verlor die Kontrolle und schoss den vor ihr fahrenden Hyundai-Fahrer (32) ab. Dieser landete mit seinem Auto im Gestrüpp neben der Fahrbahn. Beide blieben unverletzt.

Wie die Polizei nun berichtet, waren beide Lenker nicht fahrtüchtig. Die 34-jährige aus Wien-Favoriten hatte 2,2 Promille im Blut und auch bei dem 32-jährigen aus dem Bezirk Bruck wurde bei der amtsärztlichen Untersuchung die Fahrunfähigkeit festgestellt. Näher wird darauf jedoch nicht eingegangen. Die Polizei nahm beiden Unfall-Lenkern den Führerschein und wurden angezeigt.