Nachwuchs bei der städtischen Müllabfuhr. Nach zwölf Jahren und 150.000 Kilometern wurden die langgedienten Müllsammelfahrzeuge in Schwechat in Pension verabschiedet.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 01. September 2017 (10:34)
Stadtgemeinde Schwechat

Seit Donnerstag sind nun zwei neue Abfalltransporter unterwegs, die vom Abfallwirtschaftsverband Schwechat (AWS) zur Verfügung gestellt werden. „Ich freue mich sehr über unsere beiden Familien-Neuzugänge im Fuhrpark der Müllabfuhr. Noch mehr freut es mich aber, dass meine Mitarbeiter durch die Neuanschaffung einige Erleichterungen – wie zum Beispiel das Ein- und Aussteigen in diesen Niederflur-Lkw in Zukunft haben werden“, erläutert SP-Bürgermeisterin Karin Baier.

Die 26 Tonnen schweren und von einem 299 PS starken Motor betriebenen Müllautos werden in Schwechat und den Katastralgemeinden für die Entsorgung von Rest- und Biomüll eingesetzt. Auch seitens des Abfallverbandes zeigt man sich erfreut über die neue Ausrüstung der städtischen Müllabfuhr.

„Als Partner unserer Gemeinden ist es unser Ziel, die Aufgaben der kommunalen Abfallentsorgung nach besten Wissen und Gewissen zu erledigen. Und dafür zählt auch ein gut ausgestatteter Fuhrpark für die Ausführung der Arbeiten. Mit diesen neuen Niederflur-Fahrzeugen ist auf Jahre wieder eine pünktliche und verlässliche Müllentsorgung in der Stadtgemeinde Schwechat garantiert“, so Obmann Erich Klein bei der Fahrzeugübergabe.

Stadtgemeinde Schwechat