Rudolf Tonn-Stadion wird zu "Corona-Drive-In". Startschuss für die Teststation ist Mitte November geplant. Land NÖ mietet dafür die Laufbahn im Rannersdorfer Sporttempel.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 05. November 2020 (18:35)
Das Rudolf Tonn-Stadion in Rannersdorf wird zur Corona-Teststation.
Stadtgemeinde Schwechat

Wer nach einem Anruf bei 1450 die Order bekommt, sich auf das Coronavirus testen zu lassen, der kann ab Mitte November auch zum Rudolf Tonn-Stadion geschickt werden. Denn dann wird es in Rannersdorf eine Drive-In-Teststation geben, bei der Tests durch das Seitenfenster vorgenommen werden können. Voraussetzung ist natürlich, dass die Person fahrtauglich ist und auch dass sie einen Wohnsitz in Niederösterreich hat.

Seitens des Landes NÖ war man schon längere Zeit auf der Suche nach einem Standort im Bezirk bzw. in Schwechat. Als bester Standort hatte sich das Tonn-Stadion herauskristallisiert. Die Testungen werden vom Roten Kreuz vorgenommen und werden von Montag bis Sonntag zwischen 8 und 16 Uhr möglich sein.

Einstimmiger Beschluss im Gemeinderat

Für die Umsetzung des "Corona-Drive-In" ist ein Mietvertrag mit der Stadtgemeinde als Eigentümer des Stadions notwendig. Dieser wurde in der heutigen Sitzung einstimmig beschlossen und umfasst die Laufbahn und einige kleinere Räumlichkeiten. Der Vertrag gilt unbefristet, die Stadt verzichtet laut Bürgermeisterin Karin Baier (SPÖ) bis Ende April auf eine Kündigung.