Schwechater Eislaufplatz öffnet mit 30. November

Maximal 70 Personen sind gleichzeitig zugelassen, zudem gilt die 2G-Regel für alle ab 15 Jahren. Das Buffet hat geschlossen.

Erstellt am 25. November 2021 | 15:35
New Image
Vizebürgermeister Christian Habison (r.) und der Leiter des Freizeitzentrums, Manfred Urbanek, freuen sich auf den Saisonstart.
Foto: Stadtgemeinde Schwechat

Eislaufplätze und Skigebiete sind im nunmehr vierten Lockdown gleichgestellt. Das heißt: Trotz Ausgangsbeschränkungen dürfen beide öffnen. Das nimmt man auch in Schwechat wohlwollend zur Kenntnis und startet mit Dienstag, 30. November den Betrieb am Eislaufplatz im Freizeitzentrum.

Allerdings mit gewissen Einschränkungen: Allen voran ist die Zwei-Meter-Abstandsregel einzuhalten, wodurch sich maximal 70 Personen zeitgleich am Eislaufplatz-Areal aufhalten dürfen. Darin inkludiert sind auch Begleitpersonen von Kindern unter 10 Jahren, die nicht selbst am Eis stehen.

Geöffnet ist jeweils von Dienstag bis Sonntag

Für Begleitpersonen wie auch alle Eislauf-Fans ab 15 Jahren gilt die 2G-Regel. Kinder unter 12 Jahre sind davon ausgenommen, bei 12- bis 15-Jährige wird der Ninja Pass als Eintrittsnachweis akzeptiert. Zudem herrscht eine Maskenpflicht in Garderobe, WC-Anlagen und bei der Kassa. Buffetbetrieb gibt es keinen.

Geöffnet ist der Eislaufplatz am Dienstag ab 14 Uhr, von Mittwoch bis Freitag ab 13 Uhr sowie am Samstag und Sonntag ab 9 Uhr. Schluss ist jeweils um 18.45 Uhr. Der Betrieb läuft bis inklusive 27. Februar, wobei am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen ist. An allen übrigen Feiertagen wird der Eislaufplatz offen sein.