Schwechater Gemeinderäte liefern Essen und Medikamente. Die Braustadt bietet ab sofort ein kostenloses Lieferservice an. Polit-Mandatare und Stadtbedienstete als Boten unterwegs.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 23. März 2020 (19:24)
Stadtgemeinde Schwechat

Das Angebot richtet sich nicht nur an Personen aus der Risikogruppe, sondern auch an jene die sich in Quarantäne befinden oder die ihre Besorgungen aus anderen Gründen nicht selbstständig erledigen können. Ist dies der Fall kann von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr sowie am Samstag von 8 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 0664/8475528 angerufen werden.

Als Lieferanten fungieren dabei Gemeinderäte und Stadtbedienstete, die sich freiwillig für die Aktion gemeldet haben. Sie erledigen die Botengänge. Einzige Einschränkung: Die Besorgungen müssen in Schwechat oder den Katastralgemeinden Rannersdorf, Mannswörth oder Kledering erledigt werden können.

Und so funktionierts:

  • Anruf unter 0664/8475528, die Erreichbarkeit ist vonMontag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr sowie am Samstag von 8 bis 12 Uhr gegeben.
  • Bekanntgabe des Namens, des Wohnortes und welche Art der Lieferung benötigt wird.
  • Vorbereitung einer Einkaufsliste oder des Rezepts (e-Card) sowie das nötige Bargeld.
  • Der Bote holt Liste oder Rezept ab, erledigt die Besorgung und bringt sie wieder zum Anrufer nach Hause.