Gold für Fischatal. 250 Laufsportbegeisterte trudelten im Stadion Rannersdorf ein. Stefan Werner gewann den Hauptlauf.

Von Raimund Novak. Erstellt am 10. Oktober 2018 (03:10)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Laufen Joggen Laufsport Marathon Symbolbild
Drei Monate kämpfen die Gemeinden bei der NÖ Challenge um den Titel.
Petra Bork / pixelio.de

Mit Energy Drinks und Kaffee hatte sich Organisator Franz Frühauf schon früh am Sonntagvormittag eingedeckt, denn er war am Tag des Schwechater Stadtlaufes natürlich für viele die erste Ansprechperson. Nach der Veranstaltung durfte er sich auf die Schultern klopfen, denn der Großteil der 250 Teilnehmer stellten dem Stadtlauf via Internet-Plattformen ein positives Zeugnis aus.

Stefan Werner wird den Laufevent in seinem Kalender besonders dick markieren, denn das Mitglied des Schwadorfer Vereines „LTV Fischatal“ war der große Sieger des wieder zum Leben erweckten Stadtlaufes.

In 37:23 Minuten setzte er sich vor Michael Höflechner (37:54) und Thomas Hubmann (40:36) durch. Die Klasse M40 gewann Gerhard Töpfl vom Triathlonteam Welcome Schwechat in 42:16.

Business-Run mit vielen Teilnehmern

Die Hälfte des Teilnehmerfeldes meldete sich allerdings für die kürzere Strecke, den 5,3km-Kurs an. Dieser wurde als Business-Bewerb geführt, also speziell für Firmen und dessen Mitarbeiter und Geschäftspartner. Markus Reininger vom Team Free Eagle Fun Racing Team konnte ihn gewinnen. 18:51 Minuten lautete seine Einlaufzeit.

Die Spendenkassa für die Krebshilfe konnte gut gefüllt werden. Schätzungsweise 500 Euro befinden sich in der Kassa. „Alleine 200 bis 300 brachte die Versteigerung des Rapid-Trikots mit Unterschriften“, berichtete Frühauf. Der Obmann des TT Welcome Schwechat wird sich in den nächsten Tagen mit den Sponsoren beraten, um im nächsten Jahr für eine Fortsetzung des Laufes sorgen zu können.