Großer Andrang beim Takeshi-Sommerevent

Erstellt am 29. Juni 2022 | 13:04
Lesezeit: 3 Min
Das ultimative Outdoor-Spielefest feierte heuer seinen 21. Geburtstag im Sommerbad Schwechat. Dazu meldeten sich mehr Teams als je zu vor! Ein Rekord: Am Dienstag standen 17 Gruppen am Start des Wettbewerbs.
Werbung

Teams aus Schwechater Vereinen, wie die Feuerwehr, das Rote Kreuz  oder die Naturfreunde haben sich heuer ebenso für  das Spielefest "Takeshi" (Lauf- und Wurfspiel aus Japan) beworben, wie Spaß-Gruppierungen aus der Stadt und auch aus den anliegenden Wiener Bezirken. Dabei waren unter anderen "Das Simmeringer Wasserballett", "Die Minimisten", "Amazon Pride", "Die Schlümpfe", "Namenlos Grandios", "Strongbows" und viele mehr. Der Teamgeist war gefragt, denn bei jeder Station, ob im Wasser oder an Land, zählte immer nur die Gesamtleistung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Gruppe.

Durchgesetzt haben sich die Gruppen "Die Leera" (Lehrerteam der Sportmittelschule Schwechat am 3. Platz), die "Avengers" (Schwechater Freundesgruppe, 2. Platz) und am 1. Stockerl die "GummiBierBande" aus der Braustadt: Lino Foller, Tobias Diatel, Matthias Kluger, Tristan Brucker, Marcel Sabotin, Philipp Neubauer, Tanja Blaschek, Daniela Pavlicek, Lara-Sophie Röthel, Jasmin Kastner, Patricia Pfeiffer, Julia Michalka und Katharina Opitz.

Werbung