Extrarunde für Kult-Komödie „Muttertag“ in Schwechat

Erstellt am 26. Mai 2023 | 15:30
Lesezeit: 2 Min
gre19gb-swe-TF-muttertag-nowak&zartl
Originalmime Reinhard Nowak ist ebenso Teil des Ensembles wie Moderatorin und Schauspielerin Adriana Zartl.
Foto: Gerald Burggraf
Werbung
Sämtliche Vorstellungen der Eigenproduktion im Theater Forum waren ausverkauft - beziehungsweise waren die 144 Sitzplätze gar zu wenig. Daher hat man sich entschlossen am Montag, 5. Juni eine Zusatzvorstellung anzubieten. Auch hier sind aber bereits mehr als die Hälfte der Karten weg.

„Wir haben schon geglaubt, dass es gut gehen wird. 'Muttertag' ist ja bekanntlich Kult“, hält Intendantin Manuela Seidl im NÖN-Gespräch fest. Dass die schwarze Komödie von Alfred Dorfer und Roland Düringer allerdings so einschlagen wird, damit hat das Team des Theater Forum Schwechat dann doch nicht gerechnet. „Dass es so boomt und so viele neue Leute erstmals zu uns ins Theater bringt, das ist schon sehr cool“, jubelt Seidl. Denn dadurch gewinne die Schwechater Kultureinrichtung schlicht mehr Bekanntheit.

Alle zehn von vornherein geplanten Vorstellungen waren ausverkauft, oder laut der Intendantin gar „überbucht“. Zumeist hätte man also deutlich mehr als die 144 zur Verfügung stehenden Karten verkaufen können. Aus diesem Grund fiel die Entscheidung, am 5. Juni um 20 Uhr eine Zusatzvorstellung anzubieten. Mehr als die Hälfte der Karten sind auch hier schon wieder weg. Infos unter www.forumschwechat.at

Mit Mein NÖN.at kannst du viele weitere spannende Artikel lesen.

Jetzt registrieren