Das Theaterherz in Schwechat schlägt bald wieder

„Der Raub der Sabinerinnen“ feiert am 23. Oktober Premiere im Theater Forum Schwechat.

Erstellt am 18. Oktober 2021 | 05:47
440_0008_8203286_gre41gb_swe_theaterwerkstatt_schmelzing.jpg
Christine Neubauer und Christoph Schmelzinger sind das neue Chefduo.
Foto: privat

Nach der Pause ist vor der Premiere – 2020 fiel die Spielsaison der Theaterwerkstatt Corona zum Opfer. Doch ab 23. Oktober kehrt die Schwechater Laientruppe zurück auf die Bühne im Theater Forum.

Gespielt wird die Komödie „Der Raub der Sabinerinnen“ von Franz und Paul von Schönthan aus dem Jahr 1885. „Wir haben uns dafür entschieden, weil für jeden im Ensemble etwas dabei ist“, erläutert Obmann Christoph Schmelzinger. Neo-Obmann müsste man eigentlich sagen, denn Schmelzinger übernahm mit Jahresbeginn die Agenden von Margarita Prammer. Sie nimmt sich heuer übrigens ebenso wie die bisherige Vize-Obfrau Esther Potesil eine Auszeit. Potesils Funktion im Verein übernahm Christine Neubauer. Neu im Team ist dafür Sandra Gerber.

Zurück zur Komödie: Das Theaterstück über ein Theaterstück dreht sich um die kuriosen Proben einer Produktion, der eine „literarische Jugendsünde“ des angesehenen Gymnasialdirektors zugrunde liegt. Dieser genehmigt die Aufführung, wenn er nicht erwähnt wird – Chaos vorprogrammiert. Gespielt wird „Der Raub der Sabinerinnen“ am 23., 26., 28. und 29. Oktober sowie am 2. und 5. November jeweils um 20 Uhr. Am 31. Oktober wird um 17 Uhr gestartet. Karten kosten 21 Euro, ermäßigt 16,80 Euro.