S1: Ein Verletzter nach Auffahrunfall. Ein Crash auf Höhe der Raststation sorgt bis 9 Uhr für eine Tunnelsperre. Zwei Pkw und ein Lkw in den Unfall verwickelt.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 14. Juni 2021 (09:14)

Was fürchten Pendler im Montagsfrühverkehr am meisten: Einen Unfall. Und genau dazu kam es kurz nach 7 Uhr auf der Wiener Außenringschnellstraße S1 auf Höhe der Raststation. Zwei Pkw und ein Lkw waren in der Crash auf der Richtungsfahrbahn Vösendorf verwickelt. Ein Fahrer wurde bei verletzt und musste von der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Schwechater Feuerwehr ist aktuell noch im Einsatz, um zwei der drei beteiligten Fahrzeuge abzuschleppen. Ein Pkw-Fahrer konnte die Fahrt selbstständig fortsetzen, der zweite Pkw und der Lkw waren fahruntüchtig. 

Nachdem nur der Pannenstreifen frei war, musste der Tunnel Rannersdorf von der Asfinag gesperrt werden. Wie der Autobahnbetreiber soeben bekannt gab, ist die Tunnelsperre kurz nach 9 Uhr aufgehoben worden. Der Unfall-Lkw wurde am Pannenstreifen abgestellt.