Auf Kaplans Spuren: Historisches Kraftwerk reaktiviert

Erstellt am 19. Januar 2022 | 05:54
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8267435_gre03rhi_velm_kaplan_turbine_neu_c_have.jpg
Die sechs Tonnen schwere Wasserschnecke wurde am Standort der ersten Kaplan-Turbine im „Kalten Gang“ eingebaut.
Foto: Otto Havelka
Vor 103 Jahren wurde die erste Kaplan-Turbine in Velm in Betrieb genommen. Nun wird auf historischem Boden erneut Strom aus Wasserkraft produziert.
Werbung

Vergangene Woche fuhren in der Kaplangasse schwere Lkw samt Kran auf, um eine sechs Tonnen schwere „Wasserschnecke“ über das Gebäude der ehemaligen Strickwarenfabrik zu hieven. Mit dieser wird exakt an jener Stelle, wo vor 103 Jahren die erste Kaplan-Turbine in Betrieb genommen wurde, nun wieder ein Kleinkraftwerk im „Kalten Gang“ errichtet. 

Wegen der im Vergleich zu Kaplans Zeiten geringeren Fallhöhe des Baches wird allerdings keine Kaplan-Turbine sondern eine Wasserkraftschnecke eingebaut, die speziell für geringe Fallhöhen entwickelt wurde. Initiiert wurde das Projekt von  Profi-Fotograf Günter Menzl, der seit mehr als 25 Jahren in dem Gebäude wohnt und seither die Idee hatte, hier wieder ein Kraftwerk einzurichten.

Fukushima gab den letzten Anstoß

„Der letzte Anstoß, das Projekt umzusetzen, war die Reaktorkatastrophe in Fukushima“, erzählt Menzl. Rund 200.000 Euro (inklusive Förderungen) investiert er, um künftig rund 65.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr zu produzieren, damit seinen Eigenbedarf zu decken und den Rest ins Netz einzuspeisen.

Um das Kleinkraftwerk zu realisieren, musste Menzl ein rund 1.600 Quadratmeter großes Waldstück von der Gemeinde kaufen und eine sogenannte „Fischtreppe“ bauen – ein Gerinne, in dem die Fische am Kraftwerk vorbeischwimmen können.

Hatte das Projekt anfangs nach kostspieligem Idealismus ausgesehen, so profitiert Menzl nun von den steigenden Energiepreisen. „Reich werde ich mit der Stromerzeugung nicht“, betont der Profi-Fotograf jedoch. Aber die Rückzahlungen für die Finanzierung durch die Raiffeisenbank Baden werden einfacher.

Werbung