Schuppenbrand sorgte für Großeinsatz in Kleinneusiedl

Erstellt am 22. Mai 2022 | 19:15
Lesezeit: 2 Min
Im Kleinneusiedler Ortsgebiet brannte ein Schuppen, die Flammen drohten auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen. Vier Feuerwehren waren im Einsatz.
Werbung
Anzeige

Unüberhörbar waren die Feuerwehrsirenen am Samstag in der Umgebung rund um Kleinneusiedl. Gleich vier Feuerwehren - Fischamend, Kleinneusiedl, Schwadorf und Enzersdorf - mussten zu einem Großeinsatz ausrücken, die Alarmierung lautete Brandeinsatz der Stufe drei. Ein Schuppen im Kleinneusiedler Ortsgebiet fing Feuer, die Flammen drohten auf das angrenzende Wohnhaus und die Garage überzugreifen. 

Die zuerst eingetroffenen Kameraden aus Kleinneusiedl begannen schnellstens mit der Brandbekämpfung und dem Schutz der umliegenden Gebäuden. Mit mehreren Atemschutzgeräteträgern wurden die Flammen im Inneren des Schuppens bekämpft und das gelöschte Brandgut konnte sicher ins Freie gebracht werden.

Bei den Nachlöscharbeiten durch einen zweiten Atemschutztrupp wurden die restlichen Glutnester per Wärmebildkamera aufgesucht und abgelöscht. Durch rasches Eingreifen des Anrufers und der Florianis konnte ein Großbrand verhindert werden. 

Werbung