Radfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt. Lebensgefährliche Verletzungen hat am Montagabend ein 66-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall zwischen Gramatneusiedl und Himberg erlitten.

Von NÖN-Redaktion, APA. Erstellt am 16. September 2014 (08:57)
NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka
Nach einem Bericht der Polizei war der Mann mit einem unbeleuchteten Fahrrad auf der L161 unterwegs, als er  von einem ein anderes Fahrzeug überholenden entgegenkommenden Pkw erfasst wurde.

Der 30-jährige Pkw-Lenker sah den Radfahrer erst, als er sich bereits auf dem Gegenverkehrs-Fahrstreifen befand, und versuchte die Kollision durch eine Notbremsung und ein Ausweichmanöver zu vermeiden. Dennoch erfasste sein Wagen den 66-Jährigen, der mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Lorenz Böhler Unfallkrankenhaus in Wien eingeliefert werden musste. Die beteiligten Pkw Lenker wurden nicht verletzt.