Gemeinde greift bei Deponie durch. Nun droht der Konflikt zwischen der Gemeinde und der Huber Warenhandel und Transportgesellschaft, die in Wienerherberg eine Deponie für Erdaushub betreibt, zu eskalieren.

Von Otto Havelka. Erstellt am 07. Dezember 2016 (05:04)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Firma Huber lagert unrechtmäßig Erdaushub auf einem Gemeindegrund ab.
privat

Die Oppositionsparteien VP, Eber und FP fordern schon seit längerem, dass die Gemeinde gegen die Deponieschüttung auf Gemeindegrund juristisch vorgeht. Bisher lehnte die SP-Regierung dies jedoch ab und verwies auf ungeklärte Grundstücksgrenzen.

Nun wurde gutachtlich erhoben, dass die Firma auf Gemeindegrund deponiert. Daher stellt man ein Ultimatum: Entweder die Schüttungen werden binnen zwei Monaten entfernt oder ein es wird ein entsprechender Vertrag aufgesetzt. Die Gemeinde droht sogar damit eine einstweilige Verfügung zu erwirken. Für die ÖVP viel zu spät. Firmenchef Gerhard Huber war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.