Seit Mai: Schon über 60.000 Coronatests am Flughafen. Tests stehen neben Passagieren auch allen anderen Personen zur Verfügung. Ausweitung auf Antigen-Tests ist geplant.

Von Susanne Müller. Erstellt am 09. Oktober 2020 (04:55)
Symbolbild
Horth Rasur, Shutterstock.com

Seit Anfang Mai werden am Flughafen sogenannte PCR-Tests (Polymerasekettenreaktion) durchgeführt. Mit ihnen kann eine aktuelle COVID-19-Virusinfektion festgestellt werden. Und der Andrang ist groß. In den ersten fünf Monaten wurden bereits über 60.000 solcher Tests durchgeführt.

„Das ist nicht nur ein entscheidender Beitrag zur Eindämmung der Pandemie, sondern ermöglicht vor allem, dass notwendige Flugreisen sicher und gesund durchgeführt werden können“, erklärt Flughafen-Vorstand Günther Ofner, dass ohne der Möglichkeit, mit dem Flugzeug zu reisen, schwerwiegende Spätfolgen für Wirtschaft und Arbeitsplätze drohen würden. „Denn ohne Akquise von neuen Aufträgen geht den Betrieben in den kommenden Monaten die Arbeit aus“, so Ofner, der erneut Kritik an mangelnder europaweiter Koordination und Vereinheitlichung der Test- und Reisebestimmungen übt.

Die PCR-Tests am Flughafen stehen jedenfalls allen Interessierten zur Verfügung, nicht nur den Passagieren. Die Tests werden im Health Center Vienna Airport des Flughafens im Office Park 3 durchgeführt. Geöffnet ist täglich von 7 Uhr bis 20 Uhr, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Das Testergebnis ergeht spätestens am Folgetag per E-Mail an die getestete Person. Sobald die entsprechenden Genehmigungen und die behördliche Anerkennung vorliegen, ist geplant, das Testangebot am Airport auch auf Antigen-Tests auszuweiten.