Amstettnerinnen als Teil des Europameister-Teams!. Die Amstettnerinnen Sandra Dorner und Lena Mayrhofer kürten sich in Spanien mit der österreichischen Nationalmannschaft zum Europameister im Flag Football.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 19. September 2017 (02:24)
Nicoli
Österreichertriumphierten. Die Amstettnerinnen Sandra Dorner und Lena Mayrhofer (Mitte) durften bei der Flag Football-Europameisterschaft in Spanien über Gold jubeln. Neben den österreichischen Damen sicherten sich auch die Herren den Europameistertitel.

Österreich ist Europameister. Und das gleich zweimal. Sowohl die Herren als auch die Damen holten in der vergangenen Woche in Spanien den Titel im Flag Football. Mit dabei im rot-weiß-roten Damen-Team waren mit Sandra Dorner und Lena Mayrhofer auch zwei Spielerinnen der Amstetten Thunder.

„Das Gefühl ist unglaublich“

Die beiden Mostviertlerinnen feierten bei der Europameisterschaft ihr Debüt im Nationalteam. Ein Einstand, der für sie nicht erfolgreicher hätte enden können. Bereits nach dem Grunddurchgang lagen die Österreicherinnen mit sieben Siegen und einer Niederlage klar vorne. Am Finaltag selbst konnte Tschechien im Play-off klar mit 33:6 besiegt werden. Im Finale trafen die Damen dann auf Deutschland und entschieden die ausgeglichene Partie knapp mit 40:34 für sich.

„Das Gefühl, beim ersten Spiel aufs Feld zu gehen, ist unglaublich und bei einem Sieg zu wissen, dass man einen großen Beitrag dazu geleistet hat, ist unbeschreiblich“, schilderte Lena Mayrhofer ihre EM-Eindrücke. Erlebnisse, die auch für Sandra Dorner unvergesslich sind. „Ich durfte meine ersten internationalen Erfahrungen sammeln. Das Team ist einfach unglaublich. Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, Teil dieses großartigen Teams sein zu dürfen“, schwärmte Dorner, die Head Coach der Amstetten Thunder Juniors ist.