Amstettner Stadtmeister ermittelt. Bereits zum 14. Mal stiegen die Amstettner Tischtennis-Stadtmeisterschaften. Alexander Feigl mit Überraschung.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 14. Januar 2020 (03:38)
Die neuen Stadtmeister. Die Vereinsspieler Jakob Hartl (zweiter Platz), Alexander Feigl (Sieger) und Jakob Kriegl-Eckel (dritter Platz, v. l.) standen bei der 14. Amstettner Stadtmeisterschaft im Tischtennis auf dem Podest.
privat

Insgesamt 25 Hobby- und Vereinsspieler spielten um den Titel der Amstettner Stadtmeisterschaft. Im Hobbybewerb holte sich Markus Elser den Titel. Im Finale bezwang er Hermann Stift. Noch einen Platz auf dem Treppchen erhaschte Didi Kampmann.

Bei den Vereinsspielern sorgte Alexander Feigl für eine Überraschung. Der Nachwuchsspieler fightete sich ins Finale und setzte sich gegen Jakob Hartl durch. Der Nachwuchs war bei der Stadtmeisterschaft im Vormarsch. Auch der dritte Platz ging mit Jakob Kriegl-Eckel an einen Youngster.

Bei den Mannschaftsbewerben setzte sich in der Hobbykategorie das Team der beiden Finalisten durch. Markus Elser und Didi Kampmann gewannen für Allersdorf vor Siedlung (Lukas Karoly, Stefan Aigner) und Greinsfurht (Gabriel Köhsler, Felix Kastenhofer). Bei den Vereinsspielern setzte sich der ESV 1 mit Jakob Hartl und Hannes Geirhofer vor dem ESV 2 mit Marcel Marek und Michael Wendl durch. Auf Rang drei kamen die „Lustigen“ mit Roland Kneil und Martin Kern. „Das Turnier war ein voller Erfolg“, sagte Helfried Blutsch.

Hobbyteambewerb. Die Teams Siedlung (Karoly, Aigner), Allersdorf (Elser, Kampmann) und Greinsfurth (Köhsler, Kastenhofer, v. l.) machten sich den Turniersieg unter sich aus.
privat