Favoriten beim Euratsfelder Marktlauf souverän. Klaus Vogl und Victoria Schenk gewannen überlegen. Youngster Niklas Keller überraschte als Gesamtdritter.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 19. September 2017 (02:33)
Ingrid Vogl
Die Siegerin. Victoria Schenk war ohne Konkurrenz.

Wenn Klaus Vogl und Victoria Schenk bei einem Eisenstraße-Lauf am Start stehen, dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Tagessiege an sie gehen. Da bildete auch der Euratsfelder Marktlauf am vergangenen Samstag keine Ausnahme.

Herren-"Bronze" für Überraschungsmann des Tages

Vogl übernahm von Beginn an das Kommando und verschaffte sich mit einer schnellen ersten Runde gleich einen Respektabstand zu seinen Verfolgern. Der Vorsprung wuchs von Runde zu Runde sukzessive an und betrug im Ziel vierzig Sekunden. Der Amstettner finishte mit einem Kilometerschnitt von 3:10 Minuten und neuer persönlicher Euratsfeld-Bestzeit.

Hinter dem überlegenen Sieger entwickelte sich jedoch ein spannendes Rennen um die weiteren Podestplätze. Nach einer verhaltenen ersten Runde lief der Greiner Manuel Haider in der zweiten Runde auf den zweiten Platz nach vorne und brachte diesen auch ins Ziel.

Rang drei eroberte mit dem 15-jährigen Triathleten Niklas Keller der Überraschungsmann des Tages. Der Amstettner lieferte sich in der ersten Runde mit Christian Gangl ein Duell um Platz zwei, in der Endphase kämpfte er mit Rene Vojtek um Platz drei. Diesen sicherte sich der Youngster in einem packenden Zielsprint.

Damen-Siegerin Victoria Schenk lief auch in Euratsfeld in einer eigenen Liga. Obwohl sie nach der ersten Runde das Tempo zurückschraubte, gewann sie souverän mit fast drei Minuten Vorsprung auf Lokalmatadorin Lucia Resch.