Favoriten gaben sich bei Altarmlauf keine Blöße. Klaus Vogl sicherte sich den Sieg vor Domenik Vizani und Michael Gröblinger. Bei den Damen war Barbara Riegler siegreich.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 16. September 2020 (01:46)

Auch Corona verhinderte den Altarmlauf in Wallsee nicht. Zwar mussten die Kinderläufe abgesagt werden, dafür war aber der Hauptlauf über die 8,5 Kilometer verstärkt im Mittelpunkt.

Bei den Herren waren die Favoriten unter sich. Allen voran Klaus Vogl. Der Läufer der LCA Umdasch Amstetten ließ keinen Zweifel über den Sieg aufkommen und kam nach 29:20,3 Minuten über die Ziellinie. Die weiteren Podestplätze nahmen die Athleten des LC Neufurth an. Domenik Vizani lief die Strecke in 29:50,8 Minuten und kam vor Michael Gröblinger ins Ziel. Auf dem vierten Platz landete Roman Hintersteiner von der Sparkasse TriaTeam Wallsee und war somit bester Läufer vom Veranstalterteam.

Bei den Damen ging der Sieg an Barbara Riegler. Hier fiel der Vorsprung noch deutlicher aus als bei den Herren. Riegler gewann in 38:33,7 Minuten und war somit über eine Minute schneller als die erste Verfolgerin Simone Pils von der A3 ATUS Amstetten. Den letzten Platz auf dem Podest sicherte sich Gerda Raffetseder. In der Staffel waren Martin Reisinger und Martin Duda bei den Herren erfolgreich. Die Damenwertung gewannen Sophie Ritzmaier mit Tina Illetschko. Der Mixed-Bewerb ging an Ali Dibo und Jana Pils.