Traiskirchen Grasshoppers verschieben Trainingsstart. Aufgrund des Lockdowns müssen die Hoppers noch warten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. November 2020 (01:22)
NOEN

Kommende Woche wollten die Traiskirchen Grasshoppers wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Doch die Corona-Situation machte dem Plan einen Strich durch die Rechnung.

„Wir würden eigentlich unter die Spitzensport-Verordnung fallen“, weiß Obmann Peter Feichtinger, doch der Aufwand mit regelmäßigen Corona-Tests wäre enorm, weshalb die Hoppers zuwarten und hoffen vor Weihnachten doch noch ein Teamtraining abhalten zu können. „Das Gebot der Stunde ist aber Hallentraining. Outdoor ist die Verletzungsgefahr wegen der äußeren Bedingungen relativ hoch, außerdem haust du dir den Platz zusammen, das schadet mehr, als es bringt.“ Im Hintergrund laufen bereits die Kaderplanungen. Vollzug in Sachen neuer Legionäre soll es dann im Jänner geben. -mz-